EIN VERMÄCHTNIS Die Bibliothek Alexander Haindorf Sammlung Loeb Böhme

Es freut mich sehr, heute ein neues Buch vorstellen zu dürfen: „Helga Böhme, Juliane Kraus: Ein Vermächtnis. Die Bibliothek Alexander Haindorf / Sammlung Loeb Böhme“

Titel Vermächtnis1976 erbte Walter Böhme aus Neuss von seiner Mutter eine ­um­fang­reiche ­Sammlung schöner alter Bücher: die ­Bibliothek seines Ur-Ur-Urgroßvaters ­Alexander Haindorf.

Haindorf (1784 – 1862), ein jüdischer Arzt, Psychiater und Kunstsammler, hatte sich große V­erdienste um die Emanzipation der Juden in Deutschland erworben. Haindorfs Kinder, die sich nicht nur emanzipieren, sondern ­assimilieren wollten, ließen sich taufen. Ihre Enkel wurden in der Nazizeit mit ihren ­jüdischen ­Wurzeln konfrontiert. Wie lebt es sich unter diesen Voraussetzungen mit einer jüdischen Bibliothek? Das skizziert dieses Buch.

Neben Auszügen aus der ­privaten Biographie und Familien­chronik  „Ich war ne leve jong, ­meistens. Die ­Erinnerungen des Walter Böhme“ mit ­einer ­Vorbemerkung zum ­Thema „Deutscher sein“, enthält es drei Kapitel zur ­Geschichte der Haindorfschen ­Bücher im Hause ­Böhme. Außerdem sind drei ­Vorträge aufgenommen, die am 16. 10. 2012, Haindorfs 150. ­Todestag, bei einem Festakt ­­anlässlich der ­Schenkung der Bücher an die ­Universitäts- und ­Landesbibliothek Münster, gehalten wurden:

• „Alexander Haindorf als ­Pädagoge und Reformer“ von Prof. Dr. ­Susanne Freund
(Informationswissenschaften, FHS Potsdam)
• „Alexander Haindorf als ­Mediziner und Psychiater“ von Prof. Dr. Irmgard Müller ­(Medizinische Ethik u. ­Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität ­Bochum)
• „Bibliophilie versus Fachwissenschaft? Die Bibliothek ­Alexander Haindorf im Spiegel ihrer ­Bestände“ von Reinhard Feldmann, Leiter des Dezernats Historische Bestände der ULB Münster

Sich intensiv mit Vergangenheit zu befassen schärft ganz gewiss den Geist, in und mit ihr zu leben aber ist auch eine Bereicherung für die Sinne. Auch davon ­handelt dieses Buch.

167 Seiten, gebunden, mit vielen Abbildungen von  © Volker Beeh, Sabine Tafel, ULB Münster u.a.
Neuss und Mülheim an der Ruhr 2013, Druck: BoD Norderstedt
Gebundene Ausgabe: 29,90 € , eBook: 14,99 €

Share on Facebook
Dieser Beitrag wurde unter blog/news, Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.